Hoffmann Metallhandel in Hamburg Bill­brook

Seit 1948 im Bereich An- und Verkauf von Altmetallen am Markt.

Die Firma Hoffmann Metallhandel wurde 1948 von Carl Hoffmann in der damaligen Werner Siemens Straße in Hamburg gegründet und über 3 Generationen weiter erfolgreich ausgebaut. Seit 1962 ist die Firma im Mühlenhagen 152-154 ansässig.

1982 übernahm der Sohn Karl-Heinz Hoffmann die Geschäfte des Vaters. Aufgrund des Erfolges herrschte schnell Platzmangel und es musste neuer Raum her, also wurde das Firmengelände von 2.500 qm auf 4.500 qm erweitert. Auch der Maschinenpark vergrösserte sich in diesem Zeitraum enorm.

Im Jahre 2001 übernahm der Sohn Frank Hoffmann das Unternehmen, wandelte es um in eine GmbH, baute es stetig weiter aus und führt es bis heute erfolgreich weiter.

Mit modernsten Maschinen bewegen wir Metalle auf und abseits unseres Firmengeländes.

Die Historie der Familie Hoffmann

1. Generation (Gründung) - Carl Hoffmann

1930

Die Gründung des traditionellen Familienunternehmens lässt sich bis in das Jahr 1930 zurückverfolgen. In jenem Jahr gründete Carl Hoffmann und sein Partner in Hamburg eine Bleigießerei in der Norderstrasse mit 2- 3 Angestellten.

1935

wanderte Carl Hoffmann nach Südamerika aus und hielt sich dort ca.5 Jahre auf.

Nachdem er 1940 aus Amerika zurück war, wagt er 1944 einen Neubeginn im Schrotthandel, anfangs als Privatperson mit nur einer Schubkarre.

Seine Frau die er im gleichen Jahr heiratet, unterstützte ihn bei seinen Geschäften.

1948

eröffnet Carl Hoffmann erneut einen kleinen Schrottplatz in der Werner-Siemens-Straße mit dem Namen Rohproduktenhandel. Seine Ehefrau übernahm dort den Großteil der kaufmännischen Tätigkeiten.

1962

Zog der Betrieb zum heutigen Standort Mühlenhagen 152, das Grundstück konnte vorerst von der Stadt gepachtet werden. Dort wuchs der Betrieb von Jahr zu Jahr stetig. Es wurden für das Sammeln von Schrott und Metallen LKWs angeschafft und in Maschinen investiert zum Aufbereiten von diversen Mischmaterialien.

Zu diesem Zeitpunkt wurde nur die eine Hälfte des heutigen Betriebsgeländes mit Schrott betrieben.

2. Generation - Ernst und Karl-Heinz Hoffmann

1965

stieg der jüngste Sohn Ernst Hoffmann in den Betrieb seines Vaters mit ein. Es war geplant, dass er den Betrieb zu einem späteren Zeitpunkt übernehmen sollte. Leider verstarb dieser bei einem Arbeitsunfall im Jahre 1967.

1970

entschied sich sein Bruder Karl-Heinz Hoffmann, nach der Rückkehr als Seefahrer, in den Betrieb mit einzusteigen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Schrotthandel 3 Angestellte.

1982

Übernahm dann Karl Heinz Hoffmann die Geschäfte (Eisen + Metalle) und erweitert den Handel mit Elektroschrott.

1985

stellte er seine Ehefrau Anke Hoffmann ein. 1988 wurde es im Mühlenhagen 152 zu eng, da sich der Abtransport des Schrottes zunehmend schwerer gestaltete. Karl-Heinz Hoffmann beschloss die andere Hälfte des heutigen Grundstückes Mühlenhagen 154, auf dem sich vorher eine Spedition befand, zu erwerben.

1992

verstarb der Gründer Carl Hoffmann.

3. Generation - Frank Hoffmann

Nach dem der Sohn von Karl-Heinz Hoffmann, Frank Hoffmann 1992 den Bundeswehrdienst abgeschlossen hatte und zuvor eine Ausbildung als Seegüterkontrolleur absolvierte, stieg er als Angestellter mit in die Firma ein.

2001

übernahm er dann als dritte Generation den Betrieb, mit 4 Angestellten.

Im selben Jahr meldete er sein Gewerbe an und gründete die heutige Hoffmann Metallhandel GmbH.

Frank Hoffmann tätigte große Investitionen. Modernere LKWs, Stapler, Bagger und Büroräume wurden gekauft.

Damit die Investitionen, effektiv genutzt werden konnten stieg die Mitarbeiterzahl stetig an.

2013

folgte dann die erste Zertifizierung nach Kreislaufwirtschaftsgesetz und Entsorgungsfachbetriebsverordnung.

Seitdem wird ein jährliches Audit durch die Dekra durchgeführt.

4. Generation - Martinique-Leon Hoffmann

2019

Im August 2019 fing dann Martinique-Leon Hoffmann, als 4. Generation (Sohn von Frank Hoffmann) in dem Familienbetrieb an zu arbeiten.

Heute verfügt das Unternehmen über eine Nutzfläche von ca. 3.500 qm und über modernste und leistungsstärkste Technik. Zurzeit sind 15 Angestellte im Betrieb tätig.

Für die Hoffmanns ist es selbstverständlich, dass sie von Generation zu Generation das Unternehmen weiterführen.

Es ist also ein Familienunternehmen, dass sich von einer einzigen Person zu einem mittelständigen Unternehmen entwickelt hat und stetig weiterwächst und sich weiterentwickelt.

Umschlagsbagger

Mehrere Umschlagsbagger bewegen Material von den Containern und LKWs in die entsprechenden Boxen zur Lagerung.

LKW-Fuhrpark

Unser LKW-Fuhrpark zum Containertransport: Zuverlässig im Kundeneinsatz.

Gabelstapler

Egal ob Gitterboxen, Paletten oder andere Materialien. Unsere Gabelstapler bewegen auf unserem Platz nahezu alles.

Kabelzerlege-Anlage

Die Kabelzerlege-Anlage trennt Kabelhüllen und Kupfer sauber von einander.

Lagerung von Metallen

Metalle und Schrotte lagern sicher in Containern, Gitterboxen, Bigbags, Tonnen oder Fässern – je nach Bedarf.

Hoffmann Metallhandel Hamburg Schrott, geeichte Waage

Geeichte Waagen

Wir wiegen mit permanent geeichten und geprüften Brücken- und Plattformwaagen.

Alligatorenscheren

Alligatorenscheren zerlegen Materialien.

Hoffmann Metallhandel, Hamburg Billbrook. Entsorgung, Schrotthandel, Metall An- und Verkauf.

Hoffmann Metallhandel GmbH

  • Mühlenhagen 152-154, 20539 Hamburg
  • +49-40-78 20 56
  • +49-40-78 52 90
  • info@hoffmann-metallhandel-gmbh.de
  • Öffnungszeiten
  • Montag-Donnerstag 8.00-17.00 Uhr
  • Freitag 8.00-16.00 Uhr
  • Andere Termine nach Absprache möglich

Homepage-Sicherheit

© 2020 Hoffmann Metallhandel GmbH Hamburg